Stellenausschreibung PraktikantIn

PraktikantIn (StudentIn) (m/w/d) gesucht

PraktikantIn (StudentIn) (m/w/d) gesucht

Der Friedberger Wald- und Naturkinder e.V. sucht ab 01.09.2020 eine/n PraktikantIn (m/w/d) im Rahmen eines studienbegleitenden Praktikums. Die wöchentliche Arbeitszeit erfolgt nach individueller Absprache in Koordination mit dem Studium.

Der Waldkindergarten Friedberg wurde aus einer Elterninitiative heraus gegründet und betreut derzeit eine Gruppe mit max. 26 Kindern (3-6 Jahre). Der Kindergarten findet auf einem Waldplatz bei Wiffertshausen/ Hügelshart und in den angrenzenden Waldgebieten statt. Der Waldplatz bietet u.a. einen Container, eine Spielhütte, ein Naturmuseum und einen Sandkasten. Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit ist die ganzheitliche, individuelle Förderung der Kinder vor dem Grundgedanken eines wertschätzenden Umgangs mit der Umwelt.

Wir erwarten:

  • aktuelles Studium im pädagogischen Bereich
  • Interesse an der Wald- und Wildnispädagogik
  • Offenheit und Aufgeschlossenheit
  • Teamfähigkeit
  • Freude an der Arbeit in der Natur und ein hohes ökologisches Bewusstsein

Wir bieten:

  • eine intensive Anleitung und Begleitung des Praktikums
  • eine enge Kommunikation zum Arbeitgeber mit regelmäßigen Reflexionsgesprächen
  • regelmäßige Teamsitzungen und Supervisionen

Bewerbungen an:

Friedberger Wald- und Naturkinder e.V.
Amelie Kannengießer
Kriststraße 24
86316 Friedberg
oder per E-Mail an info@waldkinder-friedberg.de

Stellenausschreibung als PDF herunterladen

Stellenausschreibung BuFDi

Freiwillige/r (m/w/d) im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes gesucht

Stellenausschreibung BuFDi Waldkindergarten Friedberg

Der Friedberger Wald- und Naturkinder e.V. sucht zum 01.09.2020 eine/n Freiwillige/n (m/w/d) im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes.

Der Waldkindergarten Friedberg wurde aus einer Elterninitiative heraus gegründet und betreut derzeit eine Gruppe mit max. 26 Kindern (3-6 Jahre). Der Kindergarten findet auf einem Waldplatz bei Wiffertshausen/ Hügelshart und in den angrenzenden Waldgebieten statt. Der Waldplatz bietet u.a. einen Container, eine Spielhütte, ein Naturmuseum und einen Sandkasten. Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit ist die ganzheitliche, individuelle Förderung der Kinder vor dem Grundgedanken eines wertschätzenden Umgangs mit der Umwelt.

Wir erwarten:

  • Interesse an der Wald- und Wildnispädagogik
  • Offenheit und Aufgeschlossenheit
  • Teamfähigkeit
  • Freude an der Arbeit in der Natur und ein hohes ökologisches Bewusstsein

Wir bieten:

  • eine intensive Anleitung und Begleitung der Arbeit im Rahmen des BFD
  • eine enge Kommunikation zum Arbeitgeber mit regelmäßigen Reflexionsgesprächen
  • regelmäßige Teamsitzungen und Supervisionen

Bewerbungen an:

Friedberger Wald- und Naturkinder e.V.
Amelie Kannengießer
Kriststraße 24
86316 Friedberg
oder per E-Mail an info@waldkinder-friedberg.de

Stellenausschreibung als PDF herunterladen

Laternenfest zu St. Martin

Laternenumzug zu St. Martin

Laternen_web

Die Waldkinder feiern am 11.11.19 das St. Martinsfest im Waldkindergarten.

Für die Laternen sammelten sie schon weit im Voraus Blätter, Blüten, Gräser und pressten diese. Danach gestalteten sie damit wunderschöne Laternen aus alten Tetrapacks.

Am Abend des 11. 11 versammelten sich die Waldkinder mit ihren Familien zum Laternenumzug. Umrahmt wurde der Abend durch musikalische Begleitung sowie Lagerfeuer mit Kinderpunsch und Martinsgänsen.

Der Waldkindergarten Friedberg ist überkonfessionell. Religiöse Kulturelemente finden jedoch stets Einzug in die pädagogische Arbeit unserer Erzieher*innen.

Das Thema: Der Pilz

Die Waldkinder haben sich intensiv mit dem Thema Pilze beschäftigt

Pilze_web

Zu beantworten waren viele Fragen: Welche Pilze gibt es bei uns im Wald? Welche Pilze sind giftig? Und wie erkenne ich sie? Wachsen Pilze nur im Wald?

Wir forschten in verschiedenen Bereichen, schauten uns die Pilze im Friedberger Wald genauer an, bastelten Stempel aus Moosgummi und Holz und machten ein Hefepilz-Experiment.

Zum Abschluss kochten wir am Ende gemeinsam Pilzpfannkuchen.

Pilz_web

 

Die  Vorschulwölfe starten in ihr letztes Kindergartenjahr

Wie wird aus Kastanien eigentlich Waschmittel? Diese und viele andere Fragen beantworteten sich die Vorschulwölfe in im Rahmen ihres ersten Vorschulprojekts.

Im Waldkindergarten Friedberg werden die Vorschulkinder durch regelmäßige Projekte gezielt auf den Übertritt in die Grundschule gefördert. Besonders wichtig ist uns dabei das spielerische Heranführen der Kinder an die Schulreife.

Aus Kastanien kann man prima Seife oder Waschmittel herstellen – hätten Sie’s gewusst?

Waschmittel_web

 

Schmetterling, du kleines Ding….

 

Die „Rehkitze“ und „Fuchswelpen“ haben den Sommer mit dem Thema „Raupen & Schmetterlinge“ ausklingen lassen. Die Kinder durften mit Gundi einen Admiral und einen Großen Kohlweißling ansehen, zum Schmetterlingslied tanzen, ein Fingerspiel beobachten und die Geschichte von der Raupe Nimmersatt lesen. Außerdem haben die Kinder mit ihren Eltern wunderschöne Schmetterlinge aus Fingerfarben gezaubert… und einen Filz-Raupen- und Schmetterlingsschwarm im Wald entstehen lassen. So konnte der Herbst mit viel Musik und bunten Farben in den Wald einziehen.

Was Füchse und Rehkitze mit Schnecken zu tun haben…

 

Unsere beiden Waldspielgruppen „Rehkitze“ und die „Fuchswelpen“ beschäftigten sich mit dem Thema „Schnecke“. Unsere Spielgruppenschnecke Gundi hat die Kinder und ihre Eltern beim Beobachten, beim basteln von Schneckenhäusern, bei einem Fingerspiel und einer Fühlmassage begleitet. Gundi freut sich sehr, dass sie in den Waldspielgruppen zahlreiche Schnecken-Freunde gefunden hat.

Aktion „Saubere Stadt“ auch im Wald

Jedes Jahr organisiert der Verkehrsverein Friedberg die Aktion „Saubere Stadt“. Hunderte freiwillige Helfer von verschiedenen Vereinen und Organisationen sammeln und entsorgen Müll und Unrat in Friedberg.

Für unsere Waldkinder ist die Teilnahme an der Aktion Ehrensache. Ausgerüstet mit Arbeitshandschuhen und Eimern sammeln sie dabei den Müll in „ihrem“ Wald und auf dem Weg dorthin mit großem Eifer ein.

Auch ein sauberer Wald gehört zu einer sauberen Stadt.

Saubere Stadt_web

Vorschule – ein wichtiges Thema

„Wie läuft die Vorschule bei euch im Wald eigentlich ab?“ – das ist eine der häufig gestellten Fragen an unseren Info-Abenden. Für unsere Leiterin Lena  liegt die Antwort auf der Hand: „Alles was die Kinder für den Einstieg in die Grundschule wissen und können müssen, lernen die Kinder auch im Waldkindergarten.“

Die Vorschulkinder führen dafür regelmäßig spezielle Projekte durch. Im Frühjahr stand zum Beispiel der Bau eines Windspiels an. Hierbei haben die Kinder mit dem Meterstab gemessen, Löcher gebohrt und Knoten gelernt.

WindspielJedes Vorschulkind konnte so „ein Stück Wald“ mit nach Hause nehmen.

Den Umgang mit Schere und Stift lernen die Kinder auch im Wald mit Schreib-, Mal- und Bastelmaterialien.

„Die Vorschule ist für uns ein wichtiges Thema.“ so fasst auch Susi Güntner-Clemens, Vorstand des Trägervereins, an den Info-Abenden die Antworten meist zusammen. Es besteht deshalb auch ein regelmäßiger Austausch mit den örtlichen Grundschulen . Zusammen mit GrundschullehrerInnen ist es uns ein wichtiges Anliegen, den Waldkindern alle Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln, welche für den Schuleinstieg gefordert werden. Dank der guten Zusammenarbeit mit den Fachleuten lernen wir auch weiterhin dazu.