Das Freispiel in den Waldspielgruppen – frei und glücklich!

Unsere Waldspielgruppen beschäftigen sich regelmäßig mit verschiedenen naturpädagogischen Themen, z.B. mit Schnecken, Regenwürmern oder Igeln. Entsprechend dem aktuellen Thema singen, spielen und basteln die Rehkitze und Fuchswelpen in den Waldspielgruppen. Einen Großteil der Zeit nimmt jedoch das Freispiel ein.

 

cof

Nach dem Morgenkreis und der Brotzeit ziehen die Kinder eigenständig los. Je nach individuellen Wünschen beobachten, lauschen, klettern, kochen,… die Rehkitze und Fuchswelpen im Wald. Im Freispiel lernen sie den Wald und die anderen Kinder der Gruppe mit den Sinnen kennen, die ihnen den besten Zugang zur Umwelt ermöglichen – bei einem Kind sind es die Augen (es beobachtet), bei einem anderen Kind die Ohren (es lauscht).

Unser Bild vom Kind geht von einem ganzheitlichen Ansatz aus. Die Rehkitze und Fuchswelpen lernen im Spiel. Jedes Kind möchte von sich aus die Umwelt erforschen und begreifen. Der Wald dient unseren Kinden als Lernumfeld, welches vielfältige Lernanreize liefert. Im freien Spiel sind den Lernerfahrungen der Spielgruppenkinder im Wald keine Grenzen gesetzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.