ErziehrIn / Kinder- oder HeilerziehungspflegerIn (m/w/d) gesucht

Staatlich anerkannte/r ErzieherIn / KinderpflegerIn/
HeilerziehungspflegerIn gesucht (m/w/d)

Bewerbung_3

Der Friedberger Wald- und Naturkinder e.V. sucht zum 01.09.2019 eine/n ErzieherIn / KinderpflegerIn/ HeilerziehungspflegerIn in Teilzeit (35 Stunden/Woche).

Der Waldkindergarten Friedberg wurde aus einer Elterninitiative heraus
gegründet und betreut derzeit eine Gruppe mit max. 22 Kindern (3-6 Jahre).
Der Kindergarten findet auf einem Waldplatz bei Wiffertshausen/ Hügelshart und in den angrenzenden Waldgebieten statt. Der Waldplatz bietet u.a. einen Container, eine Spielhütte, ein Naturmuseum und einen Sandkasten.
Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit ist die ganzheitliche, individuelle
Förderung der Kinder vor dem Grundgedanken eines wertschätzenden
Umgangs mit der Umwelt.

Wir erwarten:
• eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannte/r ErzieherIn /
KinderpflegerIn/ HeilerziehungspflegerIn
• ein umfangreiches pädagogisches und entwicklungspsychologisches
Grundwissen
• ein hohes Maß an Selbstorganisation
• Teamfähigkeit
• Freude an der Arbeit in der Natur und ein hohes ökologisches
Bewusstsein

Ausbildungen im Bereich der Wald-/ Wildnispädagogik sind wünschenswert.
Wir bieten:
• eine intensive Einarbeitung
• einen großen Freiraum zur Mitgestaltung und Weiterentwicklung des
Waldkindergartens
• eine enge Kommunikation zum Arbeitgeber mit regelmäßigen
Reflexionsgesprächen
• regelmäßige Teamsitzungen und Supervisionen
Bewerbungen bis 31.08.2019 an:
Friedberger Wald- und Naturkinder e.V.
Amelie Kannengießer
Kriststraße 24
86316 Friedberg oder per E-Mail an info@waldkinder-friedberg.de

Aktion „Saubere Stadt“ auch im Wald

Jedes Jahr organisiert der Verkehrsverein Friedberg die Aktion „Saubere Stadt“. Hunderte freiwillige Helfer von verschiedenen Vereinen und Organisationen sammeln und entsorgen Müll und Unrat in Friedberg.

Für unsere Waldkinder ist die Teilnahme an der Aktion Ehrensache. Ausgerüstet mit Arbeitshandschuhen und Eimern sammeln sie dabei den Müll in „ihrem“ Wald und auf dem Weg dorthin mit großem Eifer ein.

Auch ein sauberer Wald gehört zu einer sauberen Stadt.

Saubere Stadt_web

Vorschule – ein wichtiges Thema

„Wie läuft die Vorschule bei euch im Wald eigentlich ab?“ – das ist eine der häufig gestellten Fragen an unseren Info-Abenden. Für unsere Leiterin Lena  liegt die Antwort auf der Hand: „Alles was die Kinder für den Einstieg in die Grundschule wissen und können müssen, lernen die Kinder auch im Waldkindergarten.“

Die Vorschulkinder führen dafür regelmäßig spezielle Projekte durch. Im Frühjahr stand zum Beispiel der Bau eines Windspiels an. Hierbei haben die Kinder mit dem Meterstab gemessen, Löcher gebohrt und Knoten gelernt.

WindspielJedes Vorschulkind konnte so „ein Stück Wald“ mit nach Hause nehmen.

Den Umgang mit Schere und Stift lernen die Kinder auch im Wald mit Schreib-, Mal- und Bastelmaterialien.

„Die Vorschule ist für uns ein wichtiges Thema.“ so fasst auch Susi Güntner-Clemens, Vorstand des Trägervereins, an den Info-Abenden die Antworten meist zusammen. Es besteht deshalb auch ein regelmäßiger Austausch mit den örtlichen Grundschulen . Zusammen mit GrundschullehrerInnen ist es uns ein wichtiges Anliegen, den Waldkindern alle Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vermitteln, welche für den Schuleinstieg gefordert werden. Dank der guten Zusammenarbeit mit den Fachleuten lernen wir auch weiterhin dazu.

Ostern im Wald

 

Die Rehkitze und Fuchswelpen aus unseren Waldspielgruppen haben mit ihren Mamas und Papas Ostereier aus Naturmaterialien gebastelt. Die Kinder konnten dabei die Äste, Bastschnüre, Filzwolle, Rinde und Moos befühlen und mit allen Sinnen entdecken. Erst freute sich unser Waldplatz kurz über die Dekoration mit Ostereiern – jetzt hängen die kleinen Kunstwerke bei den Kindern zu Hause. Zum Glück konnten wir ein paar Impressionen einfangen…

Der Friedberger Waldkindergarten wünscht Frohe Ostern.